Kennzeichen-Mitnahme bei Wohnortswechsel

Zum 1. Januar 2015 wird die „Pflicht zur Umkennzeichnung von Fahrzeugen bei Umzug“ aufgehoben. Das bedeutet: Innerhalb Deutschlands können Autofahrer künftig bei einem Wohnortswechsel das Kennzeichen des alten Wohnortes behalten. Erst bei der Neuzulassung eines Kraftfahrzeugs muss bei der Zulassungsstelle ein Kennzeichnen des neuen Wohnortes beantragt werden.
 
Online-Abmeldung von Fahrzeugen
Wer ab 2015 ein Fahrzeug anmeldet und damit einen neuen Fahrzeugschein erhält, kann sich bei einer künftigen Abmeldung den Gang zur Kfz-Zulassungsstelle sparen. Durch das Freirubbeln verdeckter Felder auf den Kennzeichen und im Fahrzeugschein werden Codes sichtbar, die auf einer Internetseite eingegeben werden und so das Fahrzeug abmelden. Ab 2016 wird auch die Wiederzulassung online möglich sein. Wer das nicht will, darf natürlich weiterhin aufs Amt gehen. 
 
Modellversuch „section control“
Ab Frühjahr 2015 plant Niedersachsen den ersten bundesweiten Pilotversuch für Strecken-Radar, im Fachjargon auch „section control“ genannt. Bei diesem Modellprojekt wird das Tempo auf längeren Streckenabschnitten gemessen – im konkreten Fall auf der B6 auf einem drei Kilometer langen Abschnitt. Jedes Fahrzeug wird zu Beginn sowie am Ende der Radarstrecke elektronisch erfasst. Daraus wird die durchschnittlich gefahrene Geschwindigkeit errechnet. Bei Tempoverstößen gibt es ein Frontfoto. 
 
Gerichtsurteile europaweit unbürokratischer vollstreckbar
Ab 10. Januar 2015 werden Entscheidungen nationaler Gerichte in allen anderen EU-Mitgliedsstaaten nicht nur anerkannt, sondern auch vollstreckt – ohne dass es einer zusätzlichen Vollstreckbarerklärung bedarf. Gleiches gilt im Grundsatz auch für öffentliche Urkunden und gerichtliche Vergleiche. 
 
Vignettenpreise in Österreich steigen
Die Preise für Vignetten werden in Österreich an den Verbraucherpreisindex angepasst – und damit um 2,1 Prozent höher. Das bedeutet für 2015: Die Pkw-Jahresvignette kostet neu 84,40 Euro (bisher 82,70), die Zwei-Monats-Vignette neu 25,30 Euro (bisher 24,80), die Zehn-Tages-Vignette neu 8,70 Euro (bisher 8,50). Angehoben werden auch die Preise für die Motorrad-Vignetten.
Qelle: ADAC

Dolomiten Tour 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

von Samstag, 10.06. bis Sonntag, 18.06.2017 haben wir unser Ziel in den Dolomiten reserviert.
Die Adresse unserer Unterkunft lautet:

Pension Elisabeth , Antermoia, Strada Boerz 10,
39030 San Martino In Badia, BZ, Tel. 0039 349 615 6431 www.pensionelisabeth.it

Mehr Infos gibt’s hier

9. Biker-Tour zum 1. Mai Worker Wheels MITTE 2017

Das Netzwerk von gewerkschaftlichen Motorradfahrerinnen und – fahrern startet auch in diesem Jahr zur traditionellen 1. Mai Ausfahrt.
Eingeladen sind alle Gewerkschafter/innen und auch alle nicht gewerkschaftlich organisierten Biker. Ausgangspunkt ist traditionell in Butzbach. Treffen ist um 10.00 Uhr die Total Tankstelle in der Griedeler Straße 72. Nach kurzer Begrüßung brechen wir zu unserer Tour auf.

Ziel wird eine Maifeier des Deutschen Gewerkschaftsbund DGB im Bezirk Mitte sein.

Wir freuen uns schon jetzt wieder viel bekannte, aber auch neue Gesichter zu treffen. Bitte um kurze Rückmeldung wer mitfahren möchte, damit wir niemanden vergessen.

Nähere Infos gibt’s hier

Worker Wheels Treffen in Ammerwald nahe Garmisch-Partenkirchen vom 01.-03.09.2017

Worker Wheels Treffen im BMW Alpenhotel Ammerwald 2017 (zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte i. Tirol)

Vom 01.09.2017 – 03.09.2017 findet das bisherige Inzell-Treffen in neuer Umgebung statt.

Dieses Mal findet es im BMW Hotel „Alpenhotel Ammerwald“ statt. Dieses liegt zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte in Tirol auf 1100 Meter.

Näheres hier

Hier geht es zur Reservierung

Worker Wheels Treffen der Nordlichter in Sankt Andreasberg im Harz – 12.05.-14.05.2017

Worker Wheels Treffen der Nordlichter in Sankt Andreasberg im Harz

Hier nun die Ausschreibung für das Nordlichtertreffen 12.-14.05.2017 in Sankt Andreasberg.
Bitte beachtet, dass die Anmeldungen und die Abrechnung direkt über das Hotel erfolgen. Haltet bitte ein, dass die Anmeldungen erst ab 15.1.2017 entgegen genommen werden. Vorher haben die Beschäftigten noch mit dem Weihnachts- bzw. Neujahrsgeschäft zu tun und sind dementsprechend gut „ausgebucht“.
Abschließend bleibt mir nur noch übrig euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit zu wünschen. Für mich ist am nächsten Freitag für dieses Jahr Schluß. Mein letzter Arbeitstag 2016 nähert sich nun doch mit riesen Schritten 🙂

Näheres hier

Zur Anfahrtskizze geht es hier