Navigationsdaten: 1,5 Milliarden Updates pro Monat

Die Zahl ist kaum vorstellbar: Rund 1,5 Milliarden Änderungen und Updates hat Navi-Hersteller und Software-Spezialist TomTom innerhalb eines Monats an seinem digitalen Kartenmaterial vorgenommen; das sind pro Sekunde mehr als 570 Änderungen. Dabei handelt es sich um einen Mix aus geometrischen Merkmalen, Eigenschaften von Straßen wie neue Points of Interest (POIs), geänderte Straßenkreuzungen und neue Adressen.

“Die Zeitspanne zwischen einer Veränderung in der realen Welt und deren Abbildung in unseren Karten ist jetzt viel kürzer als jemals zuvor”, so TomTom-Vorstandsmitglied Alain De Taeye. Während der vergangenen Jahre habe das Unternehmen die professionelle Kartenerstellung mithilfe von Beiträgen aus der weltweiten Community, mit GPS-Daten von 550 Millionen verbundenen Geräten, lokalen Kartentechnikern und mobilen Kartenfahrzeugen optimiert.

Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz (KI) helfen, kurze Zeitspannen zwischen der Erkennung von Änderungen in der realen Welt und der digitalen Aktualisierung der Karte zu gewährleisten.
Klares Ziel der Navi-Spezialisten sind Echtzeit-Karten, wie sie für voll autonom fahrende Autos nötig sind.

Schreibe einen Kommentar